1904 bis 1984

Das 1904 von Josef Diewald senior im Koblenzer Stadtteil Arenberg gegründete und kontinuierlich wachsende Unternehmen erweiterte nach der Übergabe an Josef Diewald junior in den 50er Jahren sein Angebot ganz wesentlich, als neben Obstgehölzen auch Koniferen, Ziergehölze, Alleebäume und Rosen ins Programm aufgenommen wurden.


Baumschulmeister Josef Diewald junior legte dabei auch ganz besonderen Wert auf die fachliche Ausbildung junger Menschen und wurde dafür schon seinerzeit mit einer Ehrenurkunde der Landwirtschaftskammer Rheinland-Pfalz ausgezeichnet. Auch innerhalb der Familie vererbte sich die berufliche Leidenschaft, denn die drei Söhne Clemens, Wilhelm und Winfried folgten alle in der dritten Generation.

 

Bereits Anfang der 60er Jahre hatten die ständig wachsende Kundennachfrage nach Neuanlagen beziehungsweise nach dem Umbau bestehender privater Gärten zur Gründung und Angliederung eines Garten- und Landschaftsbaubetriebes an die Baumschule geführt. Die rasante Entwicklung dieses Geschäftszweiges legte dann aber eine Umstrukturierung des Unternehmens nahe.

 

So übernahm 1982 Sohn Clemens den Garten- und Landschaftsbaubetrieb in eigener Regie, während die Söhne Wilhelm und Winfried die alteingesessene Baumschule weiterführten.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Baumschule Gebr. W u. W Diewald